Zurück zum Blog

TikTok als Marketing- und Recruiting-Tool

Kategorie: Social Media Marketing
Anna Maria
28.4.2020
6 Minuten Lesezeit

Tik Tok Tik Tok Tik Tok – die Social Media-Uhr tickt. Instagram, Snapchat und Co. bekommen einen zunehmend mächtigen Konkurrenten: Die Video-Plattform TikTok zählt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen bereits zu einem der beliebtesten Social-Media-Kanäle. Allein in Deutschland zählte TikTok bereits im Jahr 2018 zu den Apps mit den meisten Downloads. Aktuell gibt es immerhin rund fünf Millionen aktive Nutzer – Tendenz steigend.

Ist TikTok das Richtige für dein Unternehmen?

Erfahrungsgemäß reagieren Unternehmen mit einer gewissen Trägheit auf Neuerungen im Social-Media-Bereich. Dabei lohnt es sich TikTok zeitnah als Marketing- Kanal ins Auge zu fassen. Denn auf TikTok herrscht derzeit noch immer ein verhältnismäßig geringer Konkurrenzdruck, obwohl einige Unternehmen schon voll im TikTok-Hype sind. Firmen wie, Guess, BMW und Adidas konnten sich bereits mit kreativen Kampagnen erfolgreich auf der Social-Media-Plattform platzieren.

Das klingt zunächst alles recht positiv, allerdings empfiehlt sich TikTok Marketing nicht gleich für jedes Unternehmen. Gerade wenn du eine junge bis sehr junge Zielgruppe ansprechen möchtest, könnte die Plattform für dich als Marketing-Channel interessant sein. Ein Großteil der Nutzer gehört nämlich zur Generation Z, ist also unter 24 Jahre alt. Das offizielle Mindestalter für die Registrierung bei der App liegt zwar bei 13 Jahren, doch auf dem Kanal tummeln sich offensichtlich auch noch jüngere Kinder. Jedoch werden zunehmend auch ältere User auf der Plattform aktiv. So sind laut aktueller Statistiken zwar rund zwei Drittel der Nutzer unter 30 – im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass immerhin ein Drittel einer älteren Altersgruppe angehört.

Zielgruppen Analyse TikTok

Inhaltlich bieten sich die Themen Lifestyle, Food, Fitness, Travel, Elektronik, Mode und Beauty für das TikTok-Marketing an. Zudem kann der Kanal als Recruiting-Plattform genutzt werden. Die Social-Media-App ermöglicht es Unternehmen, sich mit zielgruppengerechten Video-Clips als attraktiver Arbeitgeber für junge Menschen zu präsentieren.

Bevor du dir Gedanken über die perfekte Marketing-Strategie via TikTok machst, solltest du dir die folgenden drei Fragen stellen:

1. Ist deine Zielgruppe auf TikTok unterwegs?

2. Kann sich dein Unternehmen mit den inhaltlichen Schwerpunkten des Kanals identifizieren?

3. Können die nötigen kreativen Ressourcen bereitgestellt werden, um mit den originellen Inhalten auf TikTok mitzuhalten und die User emotional zu erreichen?

Welche Marketingoptionen bietet TikTok?

Du hast die oben angeführten Fragen mit einem klaren „YES“ beantwortet? Dann sollest du, die unterschiedlichen Werbemöglichkeiten ins Auge zu fassen, die sich für dein Unternehmen auf TikTok bieten. 

#1 Hashtag Challenges: Die derzeit wohl interessanteste Möglichkeit, die Brand-Awareness bei der jungen Zielgruppe zu steigern, liegt in Hashtag Challenges. Die Nutzer werden mit einem Hashtag dazu animiert, eine bestimmte Aktion durchzuführen.

TikTok Hashtag Challenge

Diese Challenges verlangen ein hohes User Involvement und können viel Aufmerksamkeit erregen. Besonders erfolgreich war beispielsweise eine Kampagne der Fashion Brand Guess. Mit dem Hashtag #InMyDenim forderte Guess die User auf, sich in ihrem abgerocktesten und besten Jeans-Look zu filmen. So wurde nicht nur die Brand Awarness kostengünstig, effektiv und authentisch steigert, sondern auch gezielt Kunden erreicht. Damit sich möglichst viele User beteiligen, wurden TikTok Influencer eingesetzt, welche die Challenge unter den Usern promoten sollen. Ganze 36,4 Millionen Videos zum Hashtag #InMyDenim lassen sich auf der Plattform finden.

Die Kurzvideo-Plattform ist wie geschaffen für dieses Werbeformat, welches es so auf Instagram und Co. übrigens NICHT gibt.

#2 Influencer-Marketing: Auch durch den Einbezug von Prominenten und bekannten TikTok-Influencern können Unternehmen hohe Reichweiten erzielen. Ein Beispiel für gelungenes Influencer-Marketing zeigt die Schnellrestaurantkette Chipotle Mexican Grill. So halfen die beiden auf YouTube und TikTok prominenten Markenbotschafter Loren Gray and Brent Rivera, Chipotle Mexican Grill, ihren Tanzwettbewerb zum Guacamole Song prominent zu machen. Und das erfolgreich: mit 250.000 veröffentlichten Videos entpuppte sich die #GuacDance Challenge als Rekord. Influencer-Marketing lässt sich auf TikTok auch sehr gut mit Hashtag Challenges verbinden. Die Involvierung von Influencern sorgt für die nötige Aufmerksamkeit, damit die Challenge von vielen anderen Usern aufgegriffen wird. 

TikTok Influencer Marketing

#3 Organische Reichweite durch eigene Videoinhalte: Eine weitere Option besteht darin, als Unternehmen ein eigenes TikTok-Profil anzulegen und mit kreativen Videoinhalten auf sich aufmerksam zu machen. Mit dieser Form des TikTok-Marketings können sich Unternehmen als authentisch, sympathisch, originell und up to date auf der Plattform platzieren. Allerdings ist es auch vergleichsweise aufwendig, denn das Profil muss regelmäßig mit kreativen, auffallenden Video-Clips bespielt werden. Übrigens: TikTok bietet die Funktion an, erstellte Videos mit YouTube und Instagram zu verknüpfen. So lassen sich mit geringem Aufwand gleich mehrere Kanäle bedienen. 

#4 Paid Media: Auch die Möglichkeit, auf TikTok bezahlte Werbung zu schalten, wird von der Plattform in Aussicht gestellt, steckt jedoch aktuell noch in den Kinderschuhen. Die bezahlten Formate sind zum Teil unabhängig von der Funktionsweise und den Inhalten von TikTok. Dazu zählen beispielsweise Brand Takeover Ads, die auf dem Bildschirm erscheinen, sobald User die App aufrufen und die zu einer externen Landingpage führen. Außerdem gibt es noch Branded Stickers sowie Sponsored Lenses, wie sie bereits von Snapchat bekannt sind. Mit den Spezialeffekten und Filtern können Videos kreativ bearbeitet werden, was die User noch mehr zum Mitmachen animiert. Native Video Ads werden wiederum im Feed ausgespielt und integrieren sich so recht nahtlos in die User Experience. Auch bezahlte Hashtags sind möglich: So lässt sich die aktuelle Hashtag Challenge deines Unternehmens zusätzlich mit Bannern bewerben, sodass sie mehr User erreicht. Hier kommt der Haken: Die Einstiegspreise für die meisten Ads auf TikTok liegen in einem fünfstelligen Bereich.

TikTok Marketing Brand Takeover

TikTok als Recruiting-Kanal

Immer mehr Unternehmen erkennen in TikTok die Chance, künftige Arbeitnehmer für sich zu gewinnen. Unter dem Hashtag #lovemyjob haben beispielsweise zahlreiche Firmen Kurzvideos produziert, die witzige, berührende und spannende Ausschnitte aus dem Arbeitsleben zeigen und mit denen sie sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren. Als Recruiting-Channel ist TikTok insbesondere wegen des doch recht jungen Publikums attraktiv. Unternehmen haben hier die Chance mit ansprechenden Kampagnen gezielt Schülerinnen und Schüler ansprechen, um sie als Auszubildende zu gewinnen.

Fazit: TikTok als Marketing-Kanal im Auge behalten

Wie so oft im Social-Media-Space lässt sich die Entwicklung eines Kanals nicht voraussagen. Die Plattform hält für Unternehmen interessante Marketingoptionen bereit, die mit einem hohen User Involvement einhergehen. Zudem bietet sie sich als Recruiting-Kanal an. Fakt ist, dass die Nutzerzahlen in den vergangenen zwei Jahren stark durch die Decke gegangen sind. Insbesondere in Europa wird sich dieser Trend vermutlich noch eine Weile ziehen. Kurz gesagt: Man sollte TikTok beobachten, die Inhalte und die Features verstehen und sich aus diesen Erkenntnissen heraus überlegen, ob es sich lohnt ins TikTok Marketing einzusteigen. 

6 Minuten Lesezeit