Zurück zum Blog

Hallo Fahad

Kategorie: Team
Maria
1.22.2020
3 Minuten Lesezeit

Wir erhielten eine überwältigende Resonanz auf unsere Stellenanzeige für Backend-Entwicklung, aber die Wahl war klar, als wir Fahad trafen. Sachkundig, lernbegeistert und zweifellos überzeugt von seinen pakistanischen Kochkünsten, fügte er sich vom ersten Tag an ein.

Fahad, erzähl uns was über dich und deinen Weg zur Biz Factory.

Meine Leidenschaft, Dinge für das Internet zu entwickeln, begann im Alter von 13 Jahren und als mir klar wurde, dass ich damit Karriere machen kann, habe ich nie wieder an etwas anderes gedacht. Aktuell studiere ich Informatik an der TU München. Vor meiner Zeit in Deutschland war ich bereits in Pakistan als Software Engineer in Vollzeit tätig. Während dieser Zeit arbeitete ich mit sehr talentierten Leuten an einer Reihe aufregender Projekte. Nachdem ich immer nur für eine Agentur tätig war, wusste ich, dass es Zeit war, meine Flügel auszubreiten und herauszufinden, wie andere Experten der Branche arbeiten. Also habe ich mich dazu entschlossen für meine akademische und berufliche Laufbahn nach Deutschland zu ziehen. 

Vorerst bin ich in Freiburg gelandet, bis es mich nun endgültig nach München verschlagen hat. Frisch in München angekommen, haben mich die horrenden Mietpreise erstmal erschlagen und schon war ich auf Jobsuche. Ich hatte bereits von der erstaunlichen Kultur bei Biz Factory gehört und die Qualität der Arbeit gesehen, die sie hervorbringen. Ich wusste, dass dies das Team ist von dem ich gerne ein Teil sein würde. Als die Stelle des Backend-Entwicklers ausgeschrieben wurde, habe ich die Gelegenheit genutzt und sagen wir einfach, der Rest ist Geschichte.

Worauf freust du dich am meisten?

All die Dinge! Ich bin immer wieder beeindruckt von dem explosiven Talent bei Biz Factory und freue mich darauf zu sehen, was wir als Teil eines Teams, das ständig erforscht, lernt und Grenzen überschreitet, gemeinsam erreichen können.

Was macht dich zum Teil der Biz Crew ?

Meine Affinität, Dinge zu tun, die mir ein gutes Gefühl geben, unabhängig davon ob ich darin gut bin oder nicht! Indem ich mich offen für Erfahrungen halte, habe ich eine Liebe für Dinge entdeckt, die ich nie erwartet hätte, wie Schwimmen oder zu Reggaeton tanzen.

Originalversion

Hello Fahad

We received an overwhelming response to our job ad for working student backend development, but the choice was clear when we met Fahad. Knowledgeable, enthusiastic about learning and undoubtedly convinced of his Pakistani culinary skills, he fit in from day one.

Fahad, tell us something about you and your way to the Biz Factory.

My passion for building things for the internet started when I was 13 and when I realized that I could make a career with it, I never really looked back. I am currently studying computer science at the TU Munich. Before my time in Germany, I worked as a full-time software engineer in Pakistan. During this time, I worked on a number of exciting projects with very talented people. After working for one agency at a time, I knew it was time to spread my wings and find out how other industry experts are developing. So I decided to move to Germany for my academic and professional career.

When I arrived in Munich, I was overwhelmed by the horrific rental prices and so I was looking for a job. I had heard of the amazing culture at Biz Factory and seen the quality of the work they produce, so I knew that this was the team I would like to be part of. When the job as a backend developer was advertised, I took the opportunity and let's just say the rest is history.

What are you most looking forward to?

All the things! I am always impressed by the explosive talent at Biz Factory and look forward to seeing what we can achieve together as part of a team that is constantly researching, learning and crossing borders.

What makes you part of the biz crew?

An affinity to do things that make me feel good, regardless of whether I'm good at it or not! By keeping myself open to experiences, I have discovered a love for things I never expected, such as swimming or dancing to Reggaeton.



3 Minuten Lesezeit